- Wir schaffen Abhilfe! Statt Trauer lösen melancholische Lieder Nostalgie aus und lassen kurzfristig die Traurigkeit verschwinden. Nicht selten können sich Zuhörer mit dem Lied identifizieren und erkennen, dass auch andere Menschen Erfahrungen mit Ablehnung, Verlust und unerwiderter Liebe hatten. Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. Verdrängung ist der eine Weg sein Liebeskummer zu bekämpfen, doch mit Musik können viele ihre gescheiterte Beziehung besser verarbeiten. (Eine Spotify-Playlist findest du am Ende des Artikels.). Die traurigsten Liebeslieder aus den 80er, 90er und 2000er Jahren. Taschentücher sind also auf jeden Fall von Nöten. Liebeskummer? Gute traurige Liebeslieder sind auch noch über mehrere Jahrzehnte aktuell. Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. Traurige Liebeslieder können Trost spenden und laut einer wissenschaftlichen Studie sogar Gefühle regulieren. » Songs über Depressionen und Einsamkeit, Politik Filme: Die 40 besten politischen Filme aller Zeiten, Die 50 besten Romane über Zauberer, Hexen und Magier, PS5: Die 10 besten Kopfhörer & Headsets für die Playstation 5, Die 50 besten Romane über Vampire & Werwölfe. In unserer Playlist der 100 traurigsten Liebeslieder aller Zeiten befinden sich Songs aus den 80er, 90er und 2000er Jahren. Liebeskummer ist kein schönes Gefühl, aber fast jeder Mensch hat schon mal eine schmerzhafte Trennung hinter sich gebracht. Unsere Tracklist nimmt dich mit auf eine musikalische Reise durch das Tal der Tränen, bei dem sicherlich kein Auge trocken bleibt. Nicht selten können sich Zuhörer mit dem Lied identifizieren und erkennen, … Jedes Lied ist über den Titel mit dem dazugehörigen Musikvideo verlinkt. Denn sich in traurigen Liedern zu suhlen, kann tatsächlich positive Gefühle von „Transzendenz, Friedfertigkeit und Nostalgie“ hervorrufen, so eine aktuelle Studie. Die Lieder erlauben uns, über schlechte, traurige Zeiten zu reflektieren und sogar ein Gefühl des Trostes zu empfinden.